Reisprotein – Die gesunde Alternative zu Whey

Bei Reisprotein handelt es sich um ein vegetarisches Proteinisolat. Das  außerdem eine Alternative zu den häufiger verwendeten Molken- und Soja Protein Isolaten darstellt. Brauner Reis kann mit Enzymen behandelt werden. Die bewirken   das sich Kohlenhydrate von Proteinen trennen. Das resultierende Proteinpulver kannst du dann beispielsweise zu Smoothies oder Shakes geben. Die für den Muskelaufbau gedacht sind.

ZEC+
Reis Eiweißpulver
ESN
Reis Eiweißpulver
My Protein
Reis Eiweißpulver
Kalorien 396 kcal je 100 g 333 kcal je 100 g 373 kcal je 100 g
Fett 5,3 g 5,6 g 1 g
Kohlenhydrate 2,2 g 5,5 g 10 g
Protein 81,6 g 76 g 80 g
Zum Produkt* Zum Produkt* Zum Produkt*

Das Reisprotein hat einen ausgeprägteren Geschmack. Als die meisten anderen Formen von Proteinpulver. Wie Molkehydrolysat wird dieser Geschmack von den meisten Aromen nicht wirksam maskiert. Jedoch wird der Geschmack von diesem Protein gewöhnlich als weniger unangenehm angesehen. Als der bittere Geschmack von Molkenhydrolysat. Dieses einzigartige Reisprotein Aroma kann sogar gegenüber künstlichen Aromastoffen von Konsumenten von Reisprotein bevorzugt sein.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Vorteile von Reisprotein

Neben Protein liefert dir Reiseiweißpulver essentielle Aminosäuren. Vitamin B, E, Ballaststoffe und Kohlenhydrate. Reispulver ist zudem frei von Fett, Cholesterin, Zucker und Natrium. Reisprotein kann verwendet werden um jede Art von Mahlzeit zu ergänzen. Gemischt mit Smoothies, Proteinshakes oder hinzugefügt zu Suppen und Salaten. Das Proteinpulver führt nicht zu Magenreizungen, dadurch kann es  leichter verdaut werden als andere Proteinquellen. Menschen mit Nahrungsmittelallergien oder Laktoseintoleranz finden es schwierig Fleisch, Milchprodukte und andere Proteinquellen zu verdauen. Reisprotein ist daher eine gute Alternative zu diesen Lebensmitteln.

 

Für Vegetarier geeignet

Vegetarier finden es möglicherweise schwierig ausreichend Protein zu sich zu nehmen. Weil Obst und Gemüse wenig davon enthalten. Und Fleisch oft die primäre Proteinquelle in einer durchschnittlichen Ernährung ist.  Deswegen ist Reisproteinpulver ein guter Weg den Proteingehalt zu ergänzen. Während man sich dennoch an eine vegetarische Ernährung hält.

reisprotein

 

Vitamine und Mineralstoffe in Reisprotein

Reisprotein wird aus dem vollem Korn hergestellt. Somit ist es sehr nahrhaft und enthält viele für dich lebenswichtige Vitalstoffe. Besonders die Kleie und der Keim sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Damit keine Nährstoffe verloren gehen, solltest du Eiweißpulver möglichst unerhitzt nutzen.

Bestandteile des Reisproteins sind beispielsweise die Vitamine B1, B2, B3, B5, B6, C, D, E sowie Folsäure. An Mineralstoffen sind insbesondere Kalzium und Magnesium. Sowie Kalium, Phosphor, Eisen, Zink, Mangan, Kupfer und Jod zu nennen. Die Nährstoffe liegen in natürlicher Form vor. Sie sind biologisch hochwertig und können von Körper gut aufgenommen werden.

 

Muskelaufbau mit Reisprotein

Das Reisprotein ist hochwertig und kann dir beim Muskelaufbau helfen. Des weiteren wird das Protein meistens aus braunem Reis hergestellt. Also ist es damit eine ideale und qualitativ hochwertige Eiweißquelle. Aus einer beliebten und wichtigen Nutzpflanze dem Reis.  Du hast   bei Reisprotein etwa   80 % Eiweißgehalt und es enthält viele Aminosäuren. Auch für eine Milchfreie Ernährung ist es sehr zu empfehlen.

Zudem hat dieses Protein aus Reis keine zusätzliche Zusatzstoffe.  Keinen Süßstoff und kein Soja enthalten. Es liefert pro Portion 24 g Protein, du kannst so das Wachstum und den Erhalt deiner Muskelmasse optimieren. Das Protein steigert das Wohlbefinden.

reisprotein

Zum Produkt*

 

Inhaltsstoffe von Reisprotein

Reisproteinpulver enthält eine erhebliche Menge an Eisen, Vitamin C und eine geringe Menge an Kalzium. Reisprotein das aus gekeimtem Vollkornreis (wie bei den meisten Sorten auf dem Markt) hergestellt wird, bietet auch die Vorteile von Keimkörnern. Einschließlich einer Erhöhung der Bioverfügbarkeit von Vitaminen, Ballaststoffen, Folsäure und Aminosäuren. Reis enthält eine Reihe von Antioxidantien, darunter Phenolsäuren, Flavonoide und Anthocyane. Solche Antioxidantien können die Gesundheit fördern, indem sie die Zellen vor schädlichen freien Radikalen und reaktiven Sauerstoffspezies schützen.

 

Welcher Reis hat das meiste Protein

Das Protein von braunem Reis ist eine ausgezeichnete Alternative für Personen mit diätetischer Einschränkung, Allergien, Empfindlichkeiten oder einfach für diejenigen, die eine Vegane oder pflanzliche Proteinquelle bevorzugen. Brauner Reis enthält tatsächlich 37% des gesamten Proteins. Brauner Reis enthält nicht alle neun essentiellen Aminosäuren, die der Körper benötigt. Aus diesem Grund fügen die Hersteller normalerweise Quinoa oder Chia-Proteine ​​hinzu, um zu kompensieren, was brauner Reis in einem vollen Nährstoffprofil fehlt. Forschungsergebnisse legen zudem nahe, dass insbesondere das Protein von braunem Reis einzigartige Peptide umfasst, die die Gewichtszunahme stärker reduzieren als die von weißem Reis- oder Sojaprotein. Eine interessante Tatsache, die bei braunem Reisprotein in Betracht zu ziehen ist, ist das es zwar technisch gesehen eine vollständige Proteinquelle ist (enthält alle vom Körper benötigten Aminosäuren), aber im Vergleich zu Molkeprotein geringere Anteile der Aminosäure Lysin enthält.

reisprotein

 

Das Protein für ein effektives Training

Unsere Muskeln benötigen nach dem Training reichlich Protein, um Muskelgewebe aufzubauen und zu reparieren. Und unsere Protein anforderungen steigen, wenn wir stärker und häufiger trainieren. Reisproteinpulver ist ein vollständiges Protein, dass alle essentiellen Aminosäuren enthält, die unser Körper benötigt. Eine Einnahme nach dem Training trägt zu einem schnellen Muskelwachstum bei.